HIV Waisenkinder

Tatsächlich sind wir erst einige Zeit später auf die HIV- Waisen in China aufmerksam geworden.
Das war ca. 4 Jahre nach Vereinsgründung.  Kinder, die mit dem HIV Virus infiziert sind, vielleicht auch schon ihre Eltern an Aids verloren haben, werden in den meisten Fällen von der gesamten Familie verstoßen. Viele haben sogar Angst, die gleiche Luft wie die Kinder einzuatmen.
Wir waren einfach nur geschockt!

So viele ausgesetzte Babys, Kleinkinder und auch größere Kinder leben auf den Straßen. In vielen Fällen bilden sie Gruppen, wo sich dann die älteren um die kleineren kümmern.
Das Leben der Kinder muss man sich so vorstellen, dass sie weitestgehend diskriminiert werden. Keine liebevolle Berührung, kein liebevolles Wort. Im Gegenteil, es schlägt ihnen Ablehnung und Verachtung entgegen.

Wir haben in China durch unsere Kontakte von einem Mann erfahren, der mit seiner Familie HIV Waisenkinder von der Straße aufnimmt. Er kümmert sich mit seiner Familie liebevoll um sie, obwohl sie selbst nicht viel haben. Es werden Höhlen in Bergwände geschlagen, damit die Kinder ein „Dach“ über den Kopf haben. Im Winter ist es hart, die Kälte dringt durch die Bettchen.

Wir haben ebenso eine amerikanische Ärztin kennengelernt, die 1-2 mal im Jahr zu den Kindern reist.
Wir haben ihr etwas Geld mitgegeben, damit richtig warme Winterjacken und Schuhe gekauft werden konnten, ebenso noch Öl, Reis und Mehl.

Ebenso konnten wir einen sehr guten Freund der Familie kennenlernen, mit all diesen Menschen sind wir in engen Kontakt.
Der Mann wollte ein Weihnachten mit den Kindern in die Kirche gehen, es sollte ein sehr besonderer Abend werden. In der Kirche wurde er mitsamt aller Kinder rausgeschmissen. Das traf alle Beteiligten so hart, dass alle weinten, sie, wir- als wir davon hörten, die Freunde, die Ärztin.

Die Familie lebt in ständiger Angst vertrieben zu werden mit den aufgenommenen Kindern, deshalb haben wir auch einige Bilder/ Gesichter verpixelt. Wir nennen keine Namen, keine Orte. Die Fotos dürfen wir aber zeigen, denn auch ihnen ist es wichtig, dass die Welt davon erfährt. Dass es langsam auch mehr und mehr Aufklärung in China gibt.

HIV Waisenkinder werden manchmal auch von der Straße geholt, in staatliche Heime gebracht, wo sie meistens aber auch wieder ausgesetzt werden. Zu groß ist die Angst, zu groß das Unwissen über die Krankheit.
Selbst wenn Anspruch auf einen Schulbesuch für die Kinder besteht, ist die Realität eine ganz andere, eine harte. Eltern der Schule schließen sich zusammen und sagen ganz deutlich, wenn ein Kind mit HIV auf unsere Schule kommt, dann nehmen wir alle unsere Kinder runter.

Die Schule fügt sich dem- in den meisten Fällen.
Einige Kinder, die bei der liebevollen Familie leben, sind so traumatisiert, dass sie aufgehört haben zu sprechen. Kein Wort kommt mehr aus ihrem kleinen Kindermund. Sie haben die ganze Ablehnung nicht verkraftet, nie eine liebevolle Berührung, keine liebevolle Umarmung- nur Hass, Angst und Ablehnung, zusätzlich vermissen sie ihre Eltern, ihre Familie. Wieviel verkraftet eine Kinderseele?

Jana Schmidt, Gründerin von „Little Flowers of China e.V.“  hat die Geschichte der HIV Kinder so sehr getroffen und mitgenommen, dass nun dieses Hilfsprogramm für die Kinder gestartet hat.
Wir konnten bereits einige Geldspenden an die Kinder senden, so dass Essen besorgt werden kann. Ebenso haben wir Schulmaterialien hingeschickt mit Hilfe eines lieben Sponsors, auch viele Spielzeuge.

Wir werden die Kleinen weiter unterstützen.
Auch wenn wir von noch mehr HIV Waisen in Not hören, werden wir mit Hilfe unseres Netzwerks Kontakt aufnehmen und wir werden helfen!
Wir möchten Ihnen zum Schluss noch eine Geschichte ans Herz legen.
Sehen Sie sich „David’s Story“ an auf Youtube Davids Story.

Little Flowers of China e.V.

Unser Verein

In China kann sich kaum jemand eine Krankenversicherung leisten. Die Folge ist, dass kranke Kinder oftmals ausgesetzt werden in der Hoffnung der Eltern, dass die Kleinen dann die dringend benötigte medizinische Versorgung bekommen, die sie brauchen. Der Preis dafür ist der Verlust der Familie.
Folge uns auf:
Folge uns

Facebook

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Facebook nachzuladen.
Inhalt laden

IA0KPGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9wbHVnaW5zL3BhZ2UucGhwP2hyZWY9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuZmFjZWJvb2suY29tJTJGcGclMkZMaXR0bGVGbG93ZXJzb2ZDaGluYSUyRiZhbXA7dGFicz10aW1lbGluZSZhbXA7d2lkdGg9NTAwJmFtcDtoZWlnaHQ9MzAwJmFtcDtzbWFsbF9oZWFkZXI9dHJ1ZSZhbXA7YWRhcHRfY29udGFpbmVyX3dpZHRoPXRydWUmYW1wO2hpZGVfY292ZXI9ZmFsc2UmYW1wO3Nob3dfZmFjZXBpbGU9dHJ1ZSZhbXA7YXBwSWQ9NDgyNzYzMDc1NDMxOTQyIiB3aWR0aD0iNTAwIiBoZWlnaHQ9IjMwMCIgc3R5bGU9ImJvcmRlcjpub25lO292ZXJmbG93OmhpZGRlbiIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93dHJhbnNwYXJlbmN5PSJ0cnVlIiBhbGxvdz0iZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIj48L2lmcmFtZT4g

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Pin It on Pinterest